Was ist Kundalini Yoga?

Kundaliniyoga beruht auf einer Jahrtausende alten Tradition und wurde Ende der 60er Jahre  aus Nordindien in den Westen gebracht. Kundaliniyoga ist für Menschen gemacht, die mitten im Leben stehen. Es ist kurz, präzise und effektiv. Es braucht nicht mehrere Jahre, wie in vielen anderen Yogarichtungen,  eine Position zu vervollkommnen, sondern ist für Jeden in kürzester Zeit erfahrbar. 

Die Übungen sind körperlich und geistig fordernd, es geht um das Erfahren und Überwinden der eigenen Grenzen. 

Der Atem hat dabei einen zentralen Stellenwert. 

Auch Meditation, in sehr vielen Variationen, wird bei jeder Übungsreihe als vertiefende Achtsamkeitsschulung geübt.

Mit der Anwendung von regelmäßigen Techniken des Kundalini Yoga lernt man aus der positiven Erfahrung, die einem die Übungen vermitteln, gesundheitsorientierte und lebensbejahende Gewohnheiten zu entwickeln. Es geht darum, den jeweils individuellen Weg zu mehr Gesundheit, Ausgeglichenheit und Selbstentfaltung, zu finden.

 

Ein Einstieg ist jederzeit möglich.

Ablauf einer 1 1/2 -stündigen Übungseinheit:

Aufwärm- und Lockerungsübungen

Einstimmung mit einem Mantra

Eine Übungsreihe (z.B. für Wirbelsäule, Immun- oder Nervensystem, etc.)

Tiefe Abschlussentspannung

Meditation

Ausstimmung